SOS - Jemand fragt mich nach dem Abwesenheitsgrund eines Kollegen oder meines Chefs
 

Kurz gefasst

Social Engineering ist eine sehr wirkungsvolle Art und Weise, an vertrauliche Informationen zu gelangen. Es handelt sich hierbei um eine Betrugsform, welche die Gutgläubigkeit von Menschen ausnutzt, um sie zu manipulieren. Sie kann über Telefon, E-Mail und sogar von Angesicht zu Angesicht stattfinden. Indem er einfache psychologische Tricks anwendet, gewinnt der Angreifer im Nu das Vertrauen des Opfers und bringt es dazu, ihm die gewünschten Informationen darzulegen. Diese Form des Angriffs kann genau so gut bei einer einzelnen Person, wie bei einer ganzen Gruppe angewendet werden. In manchen Fällen gewinnt der Angreifer ein Höchstmaß an Information, indem er vielen einzelnen Opfern der selben Organisation Informations-Bruchstücke entlockt und dieser zu einer kompletten, eigentlich vertraulichen Antwort zusammensetzt.

Allein Informationen über Dienstreisen oder geschäftliche Termine mit Partnern können schon vertrauliche Informationen darstellen, da sie Hinweise auf die zukünftige Firmenstrategie liefern. Augenscheinlich harmlose Auskünfte können so zu einer höchst vertraulichen Information zusammengesetzt werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, immer die Legitimität einer Frage zu prüfen, die an Sie gerichtet wird, und dementsprechend die Antwort zu formulieren.
Falls Sie also nach der Abwesenheit Ihres Kollegen oder Chefs gefragt werden, sollten Sie nicht zu offen sein und zum Beispiel erzählen, dass er sich auf Geschäftsreise in Shenzhen in China befindet, um die Details einer Affäre zu besprechen. Stattdessen reicht es vollkommen aus, zu sagen, die Person sei außer Haus, ohne ins Detail zu gehen.

Sehen Sie auch Leitfaden für E-Mails.